Hauptnavigation

Simuliertes Schneechaos

Die Temperaturen werden zwar langsam wieder wärmer, die Mitarbeitenden des THW-Landesverbands Bayern bereiteten sich diese Woche jedoch bereits auf die nächsten kalten Tage vor. In einer Stabsrahmenübung koordinierten sie zahlreiche Helferinnen und Helfer in einem Kaltfront-Szenario.

Zwei Tage lang trainierten die Mitarbeitenden des Landesverbands gemeinsam mit Hauptamtlichen der Regionalstellen München und Straubing mehr als 300 THW-Kräfte im Einsatz zu koordinieren. Fachlehrerinnen und Fachlehrer aus dem THW-Ausbildungszentrum Neuhausen beobachteten die Übung, gaben Tipps und sammelten Erkenntnisse für zukünftige Lehrgänge. Auch THW-Präsident Albrecht Broemme besuchte die Stabsrahmenübung. „Die Übung zeigt, wie wichtig es ist, die Mitarbeitenden in realitätsnahen Situationen mit komplexen Aufgaben vertraut zu machen“, so Broemme.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service