Hauptnavigation

Früh übt sich

Raus aus der Schule. Rein ins Übungswochenende! Rund 130 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 17 Jahren trainierten am Wochenende nahe Achern (Baden-Württemberg) verschiedene Einsatzszenarien. Ob abstützen, evakuieren oder pumpen: Gemeinsam lösten sie alle Aufgaben.

Unter dem Motto „Maiwaldkatastrophe“ durchliefen die Nachwuchskräfte sechs fachspezifische Stationen. So unterstützen sie einen fiktiven Ort nach Überschwemmungen, indem sie die Bevölkerung evakuierten, Tauchpumpen einsetzten und mit Leiterteil und Schleifkorbtrage Personen transportierten.

Auch der Infrastruktur widmeten sich die Kinder und Jugendlichen, so bauten sie beispielsweise einen temporären Steg auf. Zusätzlich stellten sich die Teilnehmenden der Aufgabe, logistische Überlegungen zur Einrichtung eines Bereitstellungsraums umszusetzen. Bei einer unangekündigten Alarmübung suchten die Junghelferinnen und Junghelfer zudem nach vermissten Personen.

Zum vierten Mal trafen sich die Jugendgruppen aus dem Regionalbereich Freiburg zum gemeinsamen Übungswochenende. Rund 60 Erwachsene aus den teilnehmenden Ortsverbänden und der Regionalstelle Freiburg begleiteten die Übung, Helferinnnen und Helfer aus dem Ortsverband Achern übernahmen die Verpflegung. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen stammen aus den THW-Ortsverbänden Achern, Biberach/Bd, Breisach, Emmendingen, Freiburg, Kehl, Lahr, Lörrach, Müllheim, Offenburg sowie Rheinfelden.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service