Hauptnavigation

Mehr zum Thema: Jugend

In der Jugendakademie war Teamwork wichtig, beispielsweise beim Aufbau der schweren Zelte.

THW-Jugend voller Ideen

Unter dem Motto „Deine Welt – meine Welt – unsere Welt“ nahmen vergangene Woche rund 50 Jugendliche an der THW-Jugendakademie 2017 (JA! 2017) an der THW-Bundesschule in Neuhausen teil. In verschiedenen Workshops und einem Zeltlager zeigten sie großes Engagement. Schwerpunkte waren ein rücksichtsvoller Umgang miteinander, Grundlagen für gute Jugendarbeit und Naturschutz.
mehr: THW-Jugend voller Ideen …
Dank eines Wanddurchbruchs konnten die THW-Kräfte aus Darmstadt und Groß-Gerau alle Verletzten sicher aus dem Gebäude befreien.

Ausleuchten und bergen – der Süden übt

Wie leuchte ich eine Einsatzstelle aus? Wie rette und berge ich Personen richtig? Diese beiden Einsatzoptionen übten vergangene Woche mehr als 40 Ehrenamtliche aus gleich drei THW-Ortsverbänden des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland.
Präsident trifft Präsident: THW-Präsident Albrecht Broemme (Mitte) nahm – auf Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck (rechts) und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt (links) – am diesjährigen Neujahrsempfang im Schloss Bellevue in Berlin teil.

Neujahrsempfang: Bundespräsident dankt THW

Traditionell lud Bundespräsident Joachim Gauck gestern zum Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue in Berlin ein. Bei THW-Präsident Albrecht Broemme bedankte sich Gauck stellvertretend für alle THW-Kräfte für die Einsätze des THW im vergangenen Jahr.
Bundesjugendleiter Ingo Henke eröffnete am letzten Wochenende den 29. Bundesjugendausschuss.

Zukunft gestalten

Es ist das höchste Gremium der THW-Jugend: der Bundesjugendausschuss. Neben den 74 Delegierten begrüßte Bundesjugendleiter Ingo Henke am vergangenen Wochenende auch THW-Präsident Albrecht Broemme und THW-Bundessprecher Frank Schulze zur 29. Sitzung in Bad Homburg. Auf dem Programm standen die internationale Jugendarbeit, Satzungsänderungen sowie die Aufnahme der Orts- in die Landesjugenden.
Wie leuchte ich eine Einsatzstelle aus? Auch das mussten die rund 40 THW-Helferanwärterinnen und -anwärter bei der Grundausbildungsprüfung in Kirchheim unter Teck wissen.

Ausbildung und Abzeichen

Rund 40 THW-Helferanwärterinnen und -Helferanwärter haben am vergangenen Wochenende in Baden-Württemberg die Grundausbildung in den Ortsverbänden Stuttgart und Kirchheim unter Teck erfolgreich abgeschlossen. Außerdem absolvierten im Ortsverband Kirchheim unter Teck 45 Junghelferinnen und -helfer das Leistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold.
Die THW-Kräfte aus Donauwörth probten den Einsatz bei einem Ölschaden.

Trainieren, Helfen, Wissen

Hochwasser in Südbaden, Ölschaden an einer Pipeline und Erdbeben in Hannover. Diese Einsatzszenarien trainierten mehr als 200 Ehrenamtliche sowie Junghelferinnen und -helfer des THW am vergangenen Wochenende in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Niedersachsen. Denn Übung macht den Meister: Nur wer regelmäßig trainiert, ist für den Ernstfall auch wirklich gut vorbereitet.
In einem Übungsabschnitt trainierten die THW-Kräfte auch unter Atemschutz.

Das Münsterland bebt

Ein ausgedachtes Erdbeben-Szenario erwartete rund 100 Helferinnen und Helfer von THW und Maltesern aus Siegen, Warendorf und Wuppertal am vergangenen Wochenende. Gemeinsam trainierten sie auf dem THW-Übungsgelände Münster-Handorf. Neben der Übung standen am Folgetag verschiedene Ausbildungsmaßnahmen auf der Agenda.
5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 270 Ehrenamtliche aus rund 40 Ortsverbänden – der NRW-Tag in THW-Zahlen.

Technik zum Anfassen beim NRW-Tag

Am vergangenen Wochenende präsentierten sich rund 40 nordrhein-westfälische THW-Ortsverbände auf der „Blaulichtmeile“ anlässlich des 70. NRW-Geburtstages in Düsseldorf. Mitmachaktionen, Vorführungen und eine Übung der insgesamt mehr als 270 beteiligten THW-Helferinnen und -Helfer begeisterten das Publikum.
Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil im Ortsverband Wolfsburg.

Ministerpräsident Stephan Weil beim THW in Wolfsburg

Die traditionelle Sommertour des niedersächsischen Ministerpräsidenten führte in diesem Jahr auch in den THW-Ortsverband Wolfsburg. Begrüßt wurde Ministerpräsident Stephan Weil vom Ortsbeauftragten Thomas Siber Tischer, der zudem THW-Präsident Albrecht Broemme sowie den Oberbürgermeister von Wolfsburg, Klaus Mohrs, empfing.
Die THW-Jugendgruppe aus Leonberg gewann den 16. Bundesjugendwettkampf.

THW-Bundesjugendwettkampf: Jugendgruppe aus Leonberg siegt

Unter Schirmherrschaft von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière rangen heute 150 Jugendliche in 15 Teams des Technischen Hilfswerks (THW) aus dem gesamten Bundesgebiet beim 16. Bundesjugendwettkampf um den ersten Platz. Begleitet vom Jubel der 4.000 THW-Junghelferinnen und -helfer des THW-Bundesjugendlagers setzten sich diesmal die Jugendlichen aus Leonberg (Baden-Württemberg) gegen starke Konkurrenz aus Freisen (Saarland) und Hamburg durch, die den zweiten und dritten Platz belegten.
Mehr als 4.000 Jugendliche des THW schlugen am Mittwoch ihre Zelte für das Bundesjugendlager auf.

Der Norden ist blau: THW-Bundesjugendlager eröffnet

Die Zelte stehen, die Betten sind aufgebaut, die Schlafsäcke ausgerollt – seit gestern sind mehr als 4.000 Jugendliche beim 16. Bundesjugendlager der THW-Jugend auf dem Gelände der Holstenhallen in Neumünster unterwegs. Zahlreiche Ehrengäste, darunter THW-Präsident Albrecht Broemme und Schirmherr Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, begrüßten die Junghelferinnen und Junghelfer beim großen Eröffnungsabend.
Am Wochenende trainierten in Putlos THW-Helferinnen und -Helfer aus 16 Ortsverbänden die Bekämpfungen von Ölverschmutzungen im Meer.

Übungen und Ausbildungen: Hochwasser, Öl und Trümmerteile

Damit das THW effektiv helfen kann – etwa wie bei den Unwettern der letzten Tage – muss jeder Handgriff sitzen. Am vergangenen Wochenende trainierten daher mehr als 270 THW-Helferinnen und -Helfer. Dabei waren unterschiedliche Fachgruppen gefragt, denn die Einsatzbereiche reichten vom Hochwasserschutz bis zur Menschenrettung.
Per Handfunkgerät erklären zwei Nachwuchskräfte des THW einer anderen Gruppe von Prüflingen eine Konstruktion aus Legosteinen.

Leistungsabzeichen für THW-Nachwuchs

Viel Edelmetall gab es am vergangenen Wochenende auf dem THW-Übungsgelände im niedersächsischen Bad Nenndorf zu bestaunen: Dort absolvierten 24 Nachwuchskräfte aus dem THW-Geschäftsführerbereich Hannover ihre Prüfungen zum Leistungsabzeichen der THW-Jugend in Bronze und Silber.
In Ergolding probierten sich die Mädchen am Schweißgerät aus.

Nicht nur für Jungs: Große Autos, Greifzüge und Geräte

Gestern war Girls' Day – und an diesem Tag schauten in ganz Deutschland wieder zahlreiche junge Mädchen den THW-Helferinnen und Helfern über die Schulter. Natürlich blieb es nicht bei neugierigen Blicken: Neben Vorführungen gab es in den THW-Ortsverbänden spannende Mitmachaktionen, bei denen die Interessierten selbst tatkräftig mit anpackten.
Wo ist Mister X?

Auf der Suche nach Mister X

Mehr als 200 Jugendliche aus Bremen und Niedersachsen färbten am Wochenende die Hannoveraner Innenstadt blau und stellten sich die Frage: Wo ist Mister X? Die Schnitzeljagd für den THW-Nachwuchs des Landesverbands HBNI fand bereits zum sechsten Mal statt. Bei der Bewältigung der Aufgaben war wie im echten THW-Einsatz vor allem Teamwork gefragt.
Ausprobieren am Lichtmastanhänger: Am Girls' Day gibt es bald wieder viel zu entdecken.

Girls' Day: Das THW öffnet wieder seine Türen

Am 28. April 2016 ist es wieder soweit: Mädchen erleben Technik im THW. Denn dann öffnen zum diesjährigen Girls' Day wieder zahlreiche THW-Ortsverbände ihre Pforten. In rund zwei Wochen stellen sie dort den Teilnehmerinnen bei verschiedenen Vorführungen und Mitmachaktionen das THW und seine Aufgaben vor.
THW-Jugendliche und Flüchtlinge absolvieren gemeinsam den Hindernisparcours.

Jugendakademie: „Welt fair ändern“

Wie lässt sich die Welt auf faire Art und Weise verändern? Mit dieser Frage beschäftigten sich sechs Tage lang mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der achten Jugendakademie der THW-Jugend e. V. an der THW-Bundesschule in Neuhausen (Baden-Württemberg).
THW-Kräfte besprechen den Ablauf der Übung in Plauen.

Personenrettung nach Explosionen und Erdbeben

Das Retten von verschütteten oder eingeklemmten Personen stand am vergangenen Wochenende im Zentrum von drei Übungen mit THW-Beteiligung. Insgesamt vertieften dabei mehr als 60 THW-Einsatzkräfte und -Jugendliche ihre Fähigkeiten.
Die Delegierten stimmten auf dem 28. Bundesjugendausschuss über Inhalte des Positionspapiers ab.

Bundesjugendausschuss: Integration von jungen Flüchtlingen

Junge Geflüchtete zu unterstützen und zu integrieren – dies beschlossen die Delegierten beim diesjährigen Bundesjugendausschuss der THW-Jugend am vergangenen Sonntag in einem Positionspapier. Nach intensiver Diskussion in der Hochschule des Bundes in Brühl verständigten sich die knapp 70 Teilnehmenden auf die Inhalte.
Die Geburtstagsfeier der THW-Jugend Baden-Württemberg fand in Berlin statt.

30 Jahre Teamgeist in Baden-Württemberg

Mit einer zentralen Feier beging die THW-Jugend Baden-Württemberg in der vergangenen Woche ihren dreißigsten Geburtstag. Gewidmet war die Veranstaltung all jenen, die sich aktiv für die Jugendarbeit im THW engagierten und noch heute engagieren. Viele Gäste aus Politik und aus den verschiedenen Säulen des THW kamen zum Festakt in der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin.
Bundeswettkampf der THW-Jugend

Die THW-Jugend von heute trifft sich in Neumünster

Einstimmig hat sich der Bundesvorstand der THW-Jugend e.V. entschieden: Das 16. Bundesjugendlager der THW-Jugend e.V. findet im schleswig-holsteinischen Neumünster statt. Vom 3. bis 10. August 2016 werden dort THW-Jugendgruppen aus ganz Deutschland ihre Zelte auf dem Gelände der Holstenhallen aufschlagen. Dann heißt es für mehrere tausend Jugendliche wieder, eine Woche lang Spiel, Spaß und Teamgeist zu erleben.
Vertreterinnen und Vertreter von Galeria Kaufhof, Playmobil und der Stiftung THW ‚buzzern‘ zum offiziellen Start der Playmobil-Aktion.

Offizieller Start der Playmobil-THW-Aktion: Für kleine und große Kinder

Beim offiziellen Kick-off der Playmobil-Aktionstage am vergangenen Samstag präsentierten Vertreterinnen und Vertreter von Galeria Kaufhof, Playmobil und der Stiftung THW die Playmobil-Aktion der Öffentlichkeit vor der Kaufhof-Filiale in der Hohen Straße in Köln.
Ein Helfer des THW-Ortsverbandes Hamburg-Bergedorf präsentierte die Stärke einer Hochleistungspumpe.

Rollfeld in blau

Fünf THW-Ortsverbände waren am vergangenen Wochenende mit rund 50 Einsatzkräften bei den Hamburger Airport Days, dem größten Luftfahrt-Spektakel Norddeutschlands, im Einsatz. Sie unterstützten die Veranstaltung mit Stromversorgung und präsentierten den knapp 100.000 Besuchern die Technik des THW.
Die neuen THW-Kräfte mit dem Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Patrik Sensburg (h.2.v.r.), Bürgermeister Michael Kronauge (h.2.v.l.), THW-Geschäftsführer Bernd Mielisch (v.2.v.r) und Andreas Berkenkopf, Zugführer im Ortsverband Hallenberg-Hesborn (l.).

Mit 16 Jahren zur THW-Einsatzkraft

Strahlenden Sonnenschein und strahlende Gesichter gab es am Samstag im THW-Ortsverband Hallenberg-Hesborn (NRW): Neun THW-Nachwuchskräfte im Alter von 16 Jahren freuten sich über ihre bestandene Grundausbildungsprüfung. Möglich macht das die neue Mitwirkungsrichtlinie, die das THW im Dezember 2014 verabschiedete.
Die jungen Helferinnen und Helfer der THW-Jugend Ellwangen feiern 40. Geburtstag der Jugend.

THW-Präsident in Ellwangen: 40 Jahre THW-Jugend

Das Jubiläum der THW-Jugendgruppe Ellwangen wurde als Sommerfest am Sonntag in Neunheim zelebriert. Mit Albrecht Broemme, Präsident des Technischen Hilfswerks (THW), und Stephan Bröckmann, dem Landesbeauftragten des THW-Landesverbands Baden-Württemberg, empfing der THW-Ortsverband Ellwangen hohen Besuch.
Der Knoten hält: Eine THW-Junghelferin übt gemeinsam mit einem russischen Nachwuchshelfer den richtigen Umgang mit dem Seil.

Nachwuchs aus zehn Ländern trainiert gemeinsam

Mehr als 200 junge Menschen aus zehn Ländern, darunter auch 14 Jugendliche aus der THW-Jugend, treffen sich noch bis zum kommenden Sonntag beim diesjährigen “Urban Search and Rescue – Basic Training for Youngsters” (USAR) in Noginsk/Russland. Dort lernt der Nachwuchs im Alter von 14 bis 18 Jahren, gemeinsam bei Katastrophen internationale Hilfe zu leisten.
Andreas Höger, Referatsleiter KM3 im Bundesinnenministerium (li.), begutachtet die Vorbereitung der THW-Jugend Leonberg auf den Landesjugendwettkampf.

BMI-Referatsleiter besucht THW Leonberg

Von den Fähigkeiten der Jugendgruppe des THW-Ortsverbandes Leonberg (Baden-Württemberg) überzeugte sich am vergangenen Freitag Andreas Höger, Referatsleiter KM3 in der Abteilung für Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz des Bundesinnenministeriums. Beim Landesjugendwettkampf der THW-Jugend Baden-Württemberg in Backnang erreichten die Jugendlichen aus Leonberg am Samstag den ersten Platz.
Mit Engagement gingen die Besucherinnen und Besucher an die Aufgaben.

High Five mit der Zukunft!

Am Wochenende öffnete wieder die IdeenExpo ihre Pforten. In insgesamt drei Hallen präsentieren sich zahlreiche Aussteller noch bis zum 12. Juli 2015 auf dem Messegelände Hannover, um Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Mittendrin ist auch das THW mit einem spannenden Stand, auf dem die Besucherinnen und Besucher alles über das Thema „Rettung verschütteter Menschen“ erfahren.
Qualmende Köpfe beim Abarbeiten der theoretischen Aufgaben.

Landesjugendwettkampf Sachsen, Thüringen 2015: Sieger stehen fest

Hydraulikheber und Hebekissen bedienen, Stege bauen, Erste Hilfe leisten und Verletzte transportieren: 13 Jugendgruppen aus Sachsen und Thüringen stellten sich am vergangenen Wochenende beim Landesjugendwettkampf 2015 diesen und anderen herausfordernden Prüfungen. Den ersten Platz erreichten die Teams aus Kamenz und Rudolstadt/Saalfeld. Der Wettkampf war einer der Höhepunkte des Landesjugendlagers im thüringischen Rudolstadt.
Eine Übungsaufgabe war das Retten einer Person aus einem Betonrohr.  

Übungswochenende für THW-Jugend

Den Einsatz nach einem Erdbeben mit verschütteten Personen und zerstörter Infrastruktur trainierten am Wochenende rund 80 THW-Jugendliche. In gemischten Teams aus acht Ortsverbänden übten Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren gemeinsam in Achern (Baden-Württemberg).

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm April 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          Termine am 01. April

Termine am 1. April

02. April
03. April 04. April 05. April 06. April 07. April 08. April 09. April
10. April 11. April 12. April 13. April 14. April 15. April 16. April
17. April 18. April 19. April 20. April 21. April 22. April 23. April
24. April 25. April 26. April 27. April 28. April 29. April Termine am 30. April

Termine am 30. April

Alle Termine

Navigation und Service