Hauptnavigation

IFAT: THW-Leistungsfähigkeit im Bereich Wasser

Auf der IFAT, eine der wichtigsten Fachmessen für den Sektor Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling, präsentiert das THW seit Montag seine nationalen wie internationalen Einsatzoptionen in Sachen Wasser. Der Hochwasserschutz, die Trinkwasserversorgung und die Ölschadenbekämpfung stehen dabei im Vordergrund.

Mittelpunkt des THW-Standes ist ein großes Staubecken aus Hochwasserschutzelementen. Aus diesem pumpt das THW Wasser ab, um es dann über einen Wasserfall, der aus Elementen des Einsatz-Gerüst-Systems errichtet wurden, wieder in das Becken zu führen. Eine Ausstellung, die vom Wassersauger bis zur Hochleistungspumpe reicht, gibt den Besucherinnen und Besuchern außerdem einen Einblick in die weitere Technik der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen.

Die Kompetenzen der Fachgruppe Trinkwasserversorgung wiederum verdeutlichen die THW-Kräfte anhand einer Trinkwasseraufbereitungsanlage vom Typ UF-15. Mit dieser mobilen Ultrafiltrationsanlage kann das THW in der Stunde bis zu 15.000 Liter Trinkwasser produzieren und somit täglich rund 20.000 Menschen mit sauberem Wasser versorgen. Deutschlandweit verfügt das THW über insgesamt acht dieser Anlagen. Um die Herstellung von Trinkwasser zu demonstrieren, entnehmen die THW-Kräfte Wasser aus dem Staubecken und bereiten es auf. Anschließend testen sie die Wasserqualität in einem mitgeführten Labor.

In einem anderen Abschnitt der THW-Ausstellungsfläche erwartet die Interessenten die Ausstellung der Fachgruppe Ölschaden. Diese kam beispielsweise bei der Hochwasserkatastrophe 2013 in Deggendorf zum Einsatz. Dort reinigten die Helferinnen und Helfer mehr als 1.220.000 Liter ölverschmutztes Wasser. Zu den Aufgaben der Fachgruppe zählt das Abskimmen von Öl auf Wasseroberflächen, das Aufnehmen von Öl von Ufern und Stränden, das Errichten von Ölsperren sowie das Auffangen und die Seperation von Öl-Wassergemisch. Bei letzterem setzt das THW eine Separationsanlage (kurz: SEPCON) ein, die auch auf der Messe besichtigt werden kann.

Aber auch zum Hochwasserschutz und der Fachgruppe Räumen gibt es was zu sehen. So wurde nicht nur beim Staubecken ein Sandschlauch verbaut. Darüber hinaus zeigt ein Bergeräumgerät mit Anbaugerät Sandschlauch, wie das System funktioniert.

Ergänzend zu der Ausstellung haben die Messebesucher noch bis morgen die Möglichkeit, sich aktiv mit der THW-Technik zu beschäftigten und sich bei Experten über das THW zu informieren. Am Rande der Messe unterzeichneten THW-Vizepräsident Gerd Friedsam und Eugen Egetenmeir, Geschäftsführer der Messe München, gestern ein „Memorandum of Understanding“.

  • THW-Kräfte bauen das Staubecken für die Präsentation auf. Hierbei kommt das Sandschlauchsystem zum Einsatz. (Bild anzeigen)

  • Auf der IFAT präsentierte das THW zahlreiche Kompetenzen im Sachen Wasser: von der Trinkwasseraufbereitungsanlage über verschiedene Pumpen bis hin zum Hochwasserpegel. (Bild anzeigen)

  • Vor Ort testen die THW-Kräfte die Wasserqualität des gefilterten Wassers. (Bild anzeigen)

  • Zur Präsentation der Fachgruppe Ölschaden stellt das THW eine SEPCON mit Vorlagebehälter und zugehörigem Gerät aus. (Bild anzeigen)

  • Unterzeichnung der Kooperation: (v.l.n.r) Andrea Hildebrand, Referatsleiterin im THW-Landesverband Bayern, THW-Vizepräsident Gerd Fiedsam, Silvia Fritscher, Projektleitung IFAT, und Eugen Egetenmeir, Geschäftsführer der Messe München. (Bild anzeigen)

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm November 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01. November 02. November 03. November 04. November
05. November 06. November 07. November 08. November Termine am 09. November Termine am 10. November Termine am 11. November

Termine am 11. November

12. November 13. November 14. November 15. November 16. November Termine am 17. November

Termine am 17. November

18. November
19. November 20. November 21. November 22. November 23. November 24. November 25. November
26. November 27. November 28. November 29. November 30. November    

Alle Termine

Navigation und Service