Hauptnavigation

Gemeinsam für mehr Sicherheit

Zehn Ortsverbände haben sich am vergangenen Samstag am Tag der Sicherheit in Biberach an der Riß vorgestellt. Das THW organisierte gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und der Stadt Biberach die Veranstaltung in Baden-Württemberg.

Großes THW-Treffen in Biberach: Alle zehn Ortsverbände des Geschäftsführerbereichs (GfB) Biberach reisten zum Tag der Sicherheit an und stellten Material, Ausstattung und Fahrzeuge vor. Die verschiedenen Fachgruppen wie Wasserschaden-Pumpen oder Führung und Kommunikation zeigten Interessierten ihre Arbeitsschwerpunkte. So bauten die Helferinnen und Helfer das Einsatzstellen-Sicherungssystem (ESS) auf, mit dem beispielsweise einsturzgefährdete Gebäude auf Bewegung hin überwacht werden. Das ESS misst frühzeitig kleinste Veränderungen und warnt die Einsatzkräfte durch ein Signal, wenn sie in Gefahr sind.

Neben dem THW präsentierten sich unter anderem auch die Bundes- und Landespolizei, der Arbeiter Samariterbund und die Johanniter Unfall-Hilfe. Insgesamt 500 Einsatzkräfte empfingen rund 10.000 Besucherinnen und Besucher. Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg, lobte die Zusammenarbeit: Sicherheit sei Teamarbeit, brauche gute Vernetzung und sei auf Freiwillige und Ehrenamtliche angewiesen.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service