Hauptnavigation

Zwei Organisationen, eine Mission

Eine neue Aufgabe steht für das THW an: Gemeinsam mit Einsatzkräften der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) stellt das THW ein neues EU-Modul „Flood Rescue using boats“(FRB) auf. Ein Workshop in Bad Nenndorf informierte die Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Achim, Hameln, Leer und Nordenham zu ihrem Aufgabengebiet und stellte für beide Organisationen das vorgesehene Material und die Einsatzoptionen dar.

Bei dem Treffen standen Vertreterinnen und Vertreter des Referats Ausland der THW-Leitung, der Landesverbände Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, der koordinierenden Geschäftsstellen Verden und Arnsberg sowie der DLRG den knapp 80 Einsatzkräften Rede und Antwort. „Als FRB werden wir eine Einheit sein, die lediglich zwei verschiedene Jackenfarben trägt“, erklärte Andreas Klingberg von der DLRG. „Wir werden in gemischten Gruppen rausfahren, um unsere Kompetenzen optimal einzusetzen.“

FRB wird als sogenanntes „EU-Modul 17“ Rettungs- und Bergungseinsätze bei Überschwemmungen unter Einsatz von Booten leisten. Insbesondere geht es darum, Menschen bei Überschwemmungen zu retten und Hilfsgüter im Katastrophengebiet zu transportieren. „Wir werden Menschen aus überfluteten Gebieten retten, wir werden in der Lage sein, bis zu 50 Personen gleichzeitig zu transportieren und Hilfsgüter auf dem Wasserweg zu den Hilfsbedürftigen bringen“, erklärte Andreas Klingberg die Einsatzoptionen der FRB.

Bereits zwölf Stunden nach der Alarmierung wird das Team bereit sein zum Ausrücken. Das THW wird überwiegend Bootsleute und Führungskräfte stellen. Die DLRG stellt neben ihren Führungskräften auch Strömungsretter, Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten, Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter sowie einen Notarzt. Ab Herbst 2017 werden die ersten gemeinsamen Ausbildungen stattfinden. Ein weiterer Workshop dieser Art wird im Landesverband Nordrhein-Westfalen abgehalten.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service