Hauptnavigation

Ehrungen für Entbehrungen

Hohe Auszeichnungen für hervorragendes Engagement: Am Freitag erhielt Stephan Suhr aus dem THW-Ortsverband Eckernförde von THW-Präsident Albrecht Broemme das Ehrenzeichen des THW in Gold. Das Helferzeichen in Gold bekam am 21. Januar der Euskirchener Polizeidirektor Christian Außem.

Bei der Jahresabschlussveranstaltung des THW-Ortsverbandes Eckernförde am Freitag erhielt Stephan Suhr das Ehrenzeichen des THW in Gold. Suhr ist der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im Ortsverband, die Verleihung würdigte seine Einsatzbereitschaft und seine herausragenden Verdienste um das THW. In seiner Laudatio betonte THW-Präsident Albrecht Broemme Suhrs Netzwerkarbeit und sein Engagement auf Orts-, Landes- und Bundesebene. Im Beisein von Dierk Hansen, THW-Landesbeauftragter für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, und dem Landessprecher Udo Petersen verlieh Broemme außerdem das THW-Helferzeichen in Gold sowie Gold mit Kranz an sieben weitere Ehrenamtliche des Ortsverbandes Eckernförde.

Ausgezeichnete Zusammenarbeit

Der Polizeidirektor von Euskirchen, Christian Außem, macht sich seit vielen Jahren um die Kooperation von Polizei und THW verdient. Deswegen verlieh ihm Wolfgang Friebe, Leiter der THW-Regionalstelle Aachen, am 21. Januar das Helferzeichen in Gold. Die Polizei in Außems Einflussbereich bindet das THW besonders intensiv ein. Die ehrenamtlichen THW-Kräfte leisten zum Beispiel häufig Amtshilfe bei nächtlichen Fahrzeugkontrollen oder stehen mit technischer und logistischer Hilfe bereit.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Navigation und Service