Hauptnavigation

Vorbereitung auf Sturzfluten in Europa

Extreme Regenfälle und Sturzfluten treten immer häufiger und in stärkerem Ausmaß auf. Um auf solche Einsatzsituationen besser vorbereitet zu sein, führt das THW mit internationalen Partnern das EU-Projekt „Development of operational strategies and guidance on Tackling consequences of extreme rainfalls and Flash Floods“ (kurz: TaFF) durch.

Anfang vergangener Woche fand in Bonn das Auftakttreffen für das EU-Projekt statt, welches vom THW geleitet wird und an dem die Partner des slowenischen und griechischen Zivilschutzes beteiligt sind. Als weiterer Partner unterstützt das Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen das Projekt. Ziel von TaFF ist die Entwicklung eines Handbuchs, von Einsatzstandards und von Ausbildungsplänen für die Vorbereitung auf Starkniederschläge und Sturzfluten. Dafür nehmen Expertinnen und Experten aus der ganzen EU an verschiedenen Workshops teil, um die Erfahrungen und operativen Ansätze zusammenzufassen und einen neuen Standard für die Bewältigung von solchen Ereignissen zu entwickeln. Das Projekt läuft bis Ende Dezember 2019.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

Navigation und Service