Hauptnavigation

Mehr PS für den Katastrophenschutz

Insgesamt 67 Einsatzfahrzeuge nahmen Feuerwehren, Hilfsorganisationen und das THW am vergangenen Samstag im bayerischen Fürth in Empfang. In Anwesenheit von THW-Präsident Albrecht Broemme und dem THW-Landesbeauftragten für Bayern, Dr. Fritz-Helge Voß, übergaben der parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Fahrzeuge an die Einsatzkräfte.

THW-Ortsverbände aus Bayern durften vier neue Mannschaftslastwagen, einen Mannschaftstransportwagen, eine Netzersatzanlage und einen Mobil-Bagger ihr Eigentum nennen. Die Ehrenamtlichen freuten sich aber nicht nur über die neue Ausstattung, sondern auch über das Lob der Politiker: Herrmann bezeichnete Bayern als Ehrenamtsland und lobte die vorbildliche Zusammenarbeit im Katastrophenschutz zwischen Bund und Land. Mayer betonte die vorbildliche Einbindung des THW in das bayerische Alarmierungskonzept.

Ein Großteil der Fahrzeuge ging an Hilfsorganisationen auf Landesebene und an Feuerwehren. In diesem Kontingent waren auch 13 Fahrzeuge enthalten, die der Bund finanziert hat. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) beschafft gegenwärtig weitere 400 Fahrzeuge für den Katastrophenschutz. Die Fahrzeuge sollen bis Ende 2020 an die Bundesländer ausgeliefert sein. Für diese Investitionen sind Haushaltsmittel von rund 92 Millionen Euro vorgesehen. Die Fahrzeuge sind Bestandteil der sogenannten ergänzenden Ausstattung, die der Bund den Ländern für den Zivil- und Katastrophenschutz zur Verfügung stellt.

Mayer betonte: „Mit der Übergabe der Fahrzeuge leistet der Bund seinen Beitrag dafür, dass die Länder bestmöglichen Schutz für jeden Einzelnen gewährleisten können. Allerdings kann moderne Technik allein nur unterstützen – die Basis des Katastrophenschutzes bilden die vielen Haupt- und Ehrenamtlichen. Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank für Ihre Einsatzbereitschaft.“

Weitere sechs Anhänger nahmen THW-Kräfte am selben Tag im brandenburgischen Neustadt/Dosse in Empfang. Von dort traten die Ehrenamtlichen mit ihren neuen Anhängern für die THW-Fachgruppe Trinkwasserversorgung den Heimweg nach Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und in das Saarland an.

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Ihre Meinung zählt

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über Ihr Lob und nehmen Ihre Kritik ernst. Geben Sie uns hier Ihr Feedback!

Feedback abgeben

KalenderTermineIm Januar 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01. Januar 02. Januar 03. Januar 04. Januar 05. Januar 06. Januar
07. Januar 08. Januar 09. Januar 10. Januar 11. Januar Termine am 12. Januar

Termine am 12. Januar

Termine am 13. Januar

Termine am 13. Januar

Termine am 14. Januar

Termine am 14. Januar

Termine am 15. Januar

Termine am 15. Januar

16. Januar 17. Januar 18. Januar 19. Januar 20. Januar
21. Januar 22. Januar 23. Januar 24. Januar 25. Januar 26. Januar 27. Januar
28. Januar 29. Januar 30. Januar 31. Januar      

Alle Termine

Navigation und Service